Aquaparks

Nutzen

Realitätsnahe Modellansätze und leistungsfähige Berechnungsalgorithmen unter- stützen das Design zukünftiger Vergnügungsparks auf modernen Kreuzfahrtschiffen.

Alle wesentlichen Wechselwirkungen zwischen Strömungstechnik, Thermodynamik und strukturmechanischem Leichtbau werden berücksichtigt.

 

Physikalische Modelle / Numerische Umsetzung



Funparks auf Schiffen sind gegenüber Landanlagen besonderen Einflüssen ausgesetzt (Bewegungen in 6 Freiheitsgraden; salzhaltige, feuchte Luft, ...). Durch die vorausschauende Berechnungen der MET werden die Effekte "sichtbar" gemacht.

 

Pool-Design



  • Verhalten des Wasserkörpers im Seegang (Herumschwappen)
  • Deformationen und Spannungen an der Poolbecken-Konstruktion
 

Rutschen-Design



  • Wasserbenetzung der Rutsche
  • Bahnberechnung: Dynamisches Verhalten von rutschenden Personen
  • Deformationen und Materialspannungen
 

Gesamtmodell



  • Fluid-Struktur-Kopplung
  • Umgebungstemperatur – Temperatur des Wasserfilms
  • Windlasten und Luftaustausch für Leichtbaustrukturen
 
Hauptseite | Impressum | Kontakt | Sitemap | Download | AGB