Datenschutzhinweise von MET Motoren- und Energietechnik GmbH

Seit 25 Jahren unserer Tätigkeit arbeiten wir sicher mit vertraulichen Informationen und Unterlagen von unseren Kunden. Der Schutz des Know-hows unserer Partner ist für uns eine der Grundlagen für die erfolgreiche Zusammenarbeit.

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

 

I. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

MET Motoren- und Energietechnik GmbH
Erich-Schlesinger-Str. 50
18059 Rostock
E-Mail: office@met-online.com
Unseren Ansprechpartner für Datenschutz erreichen Sie unter der o.g. Adresse oder per E-Mail unter office@met-online.com

 

II. Zweck und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung, Datenquellen

1. Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von unseren Kunden erhalten. Zudem verarbeiten wir, soweit dies für die Erbringung unserer Dienstleistungen erforderlich ist, personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (bspw. Schuldnerverzeichnissen, Handels- und Vereinsregistern, Presse, Internet) zulässigerweise gewinnen oder die uns von sonstigen Dritten (bspw. einer Kreditauskunftei, einem Vergleichsportal im Internet) berechtigt übermittelt werden. In diesem Zusammenhang erhalten wir auch sog. IT-Daten, das heißt IT-Adresse(n), Zuordnungsmerkmale Ihrer technischen Endgeräte, mit welchen Sie auf unsere Webseiten und/ oder Services zugreifen (siehe unter IX) und von Cookies (siehe unter X.).

2. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den datenschutzrechtlich relevanten Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG):

a) Zur Erfüllung von vertraglichen Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO) Stellen Sie eine Anfrage auf Berechnung, Simulation, Schadensanalyse oder eine sonstige Dienstleistung von MET GmbH, benötigen wir die von Ihnen gemachten Angaben für unser Angebot inkl. unserer Einschätzung des von uns zu übernehmenden Risikos. Kommt der Vertrag oder eine Vereinbarung für eine sonstige Dienstleistung mit der MET GmbH zustande, verarbeiten wir sowie von uns beauftragte Dritte ggf. die folgenden Daten zur Realisierung des Vertragsverhältnisses:

  • Persönliche Angaben (Name, Anschrift, Telefon und E-Mail-Adresse),
  • Bankdaten (IBAN, Bank, Kontoinhaber) und Zahlungsinformationen (Umsatzdaten im Zahlungsverkehr),
  • intern gewonnene Daten über Ihr Zahlungsverhalten, um offene Beträge einzufordern, eine Aussetzung oder einen Entzug durchzuführen oder evt. den Vertrag zu beenden.
  • Weitere notwendige Daten, die sich primär nach der jeweiligen Dienstleistung richten. Bitte entnehmen Sie weitere Einzelheiten hierzu den maßgeblichen Vertragsunterlagen und unseren Geschäftsbedingungen.

Der Vertragsabschluss bzw. die Realisierung unserer Dienstleistungen ist ohne die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht möglich.

b) Im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO) Unser Ziel ist es, die Kundenbeziehung mit Ihnen zu begründen, zu erhalten, zu bewerten und Ihnen relevante und optimierte Dienstleistungen anzubieten. Dazu nutzen wir Ihre Kunden-, Kontakt-, Zahlungs-, Betriebsdaten sowie Ihre Vertragshistorie, Art und Dauer unserer Vertragsbeziehung. Ihre Daten verarbeiten wir, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten zu wahren. Dies kann insbesondere erforderlich sein:

  • zur Ermittlung von Bonitätsrisiken (Konsultationen und Datenaustausch mit Auskunfteien),
  • zur Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten,
  • zur Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebes,
  • zur Verhinderung und Aufklärung von Straftaten,
  • zur Wahrung des Hausrechts, zur Sammlung von Beweismitteln bei Betrugsdelikten oder zum Nachweis von Verfügungen und Einzahlungen,
  • zur Sicherstellung der Geschäftsstellensicherheit (bspw. Zutrittskontrollen) und des Hausrechts,
  • für Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen,
  • zur Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse zwecks direkter Kundenansprache,
  • für Werbung oder Markt- und Meinungsforschung, soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben.

Um Doppelungen zu verhindern und nur einen Datensatz zu Ihnen vorzuhalten, gleichen wir Ihre Daten mit unserer Kundendatenbank ab.

c) Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO) Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DS-GVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten.

d) Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO ) oder im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. e) DS-GVO)

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen wie z.B. Sozialgesetzbücher, handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten sowie aufsichtsrechtlicher Vorgaben.

 

III. Weitergabe von Daten, Empfänger

1. Innerhalb der MET GmbH erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Auch von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen können zu diesen Zwecken Daten er erhalten, wenn diese das Datengeheimnis wahren.

2. Informationen über Sie dürfen wir nur weitergeben, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben oder
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben oder
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht oder
  • für den Fall, dass die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 lit. e DS-GVO im öffentlichen Interesse liegt, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

3. Unter diesen Voraussetzungen können, soweit gesetzlich zulässig (wie vorab unter II. beschrieben) Empfänger personenbezogener Daten beispielsweise sein:

  • Marketing-/ Vertriebspartner und Dienstleister zur gezielten Ansprache, zum Abschluss und für die Realisierung des Vertrages sowie zur Honorarabwicklung.
  • Auskunfteien für Bonitätsauskünfte und zur Beurteilung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit.
  • IT-Dienstleister zur Aufrechterhaltung unserer IT-Infrastruktur.
  • Kreditinstitute und Anbieter von Zahlungsdienstleistungen für Abrechnungen sowie Abwicklung von Zahlungen.
  • Inkasso-Dienstleister und Rechtsanwälte, um Forderungen einzuziehen. Kommt es im Inkassofall zur Übermittlung personenbezogener Daten (Kunden- und Kontaktdaten, Zahlungsdaten und Daten zur Forderung) an einen Inkasso-Dienstleister, setzen wir Sie vorher über die beabsichtigte Übermittlung in Kenntnis.
  • Öffentliche Stellen und Institutionen (bspw. Bundesagentur für Arbeit, Sozialversicherungsträger, Polizei, Staatsanwaltschaft, Aufsichtsbehörden) bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung.

4. Weitere Datenempfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben bzw. für die Sie uns vom Datengeheimnis gemäß Vereinbarung oder Einwilligung befreit haben.

 

IV. Datenübermittlung in ein Drittland

1. Datenübermittlungen in Länder außerhalb der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums („Drittländer") sind grundsätzlich möglich. Dabei muss Folgendes gegeben sein:

  • Die Übermittlung ist grundsätzlich zulässig, weil ein gesetzlicher Erlaubnistatbestand erfüllt ist oder Sie in die Datenübermittlung eingewilligt haben und
  • die besonderen Voraussetzungen für eine Übermittlung in ein Drittland liegen vor. Insbesondere wird ein angemessenes Datenschutzniveau nach Maßgabe der EU Standardvertragsklauseln für die Übermittlung personenbezogener Daten an Datenverarbeiter in Drittländern gewährleistet.
 

V. Dauer der Datenspeicherung

1. Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Dabei ist zu beachten, dass unsere Geschäftsbeziehung ein längerfristiges Schuldverhältnis ist, welches auf (mehrere) Jahre angelegt ist.

2. Daher speichern wir Ihre Daten für den Zeitraum des bestehenden Vertrages sowie nach dessen Beendigung, bis Ihre personenbezogenen Daten für die unter II. genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Anschließend werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren (befristete) Speicherung und/ oder Weiterverarbeitung ist zu folgenden Zwecken erforderlich:

  • Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Nachweis- und Aufbewahrungspflichten, die u. a. durch das Handelsgesetzbuch (z. B. § 257) und die Abgabenordnung (z. B. § 147) festgelegt werden. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre. Danach löschen wir diese Daten wieder.
  • Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Gemäß §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen bis zu dreißig Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt. Danach löschen wir diese Daten wieder.
 

VI. Informationen zu Ihren Betroffenenrechten

1. Sie haben das Recht, jederzeit:

  • gemäß Art. 15 DS-GVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.
  • gemäß Art. 16 DS-GVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • gemäß Art. 17 DS-GVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.
  • gemäß Art. 18 DS-GVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.
  • gemäß Art. 20 DS-GVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG.

2. Soweit wir Ihre Daten auf der Grundlage einer von Ihnen abgegebenen Einwilligung verarbeiten, können Sie jederzeit gemäß Art. 7 Abs. 3 DS-GVO Ihre einmal erteilte Einwilligung gegenüber uns widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen. Verarbeitungen die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

3. Sie haben darüber hinaus das Recht, sich gemäß Art. 77 DS-GVO i. V. m. § 19 BDSG bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Datenschutzaufsichtsbehörde unseres Geschäftssitzes (https://www.datenschutz-mv.de/kontakt) oder Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes wenden.

 

VII. Widerspruchsrecht

1. Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e DS-GVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Abs. 1 lit. F DS-GVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

2. In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Ihr Widerspruch kann in jedem Fall formfrei erfolgen. Es genügt eine E-Mail an office@met-online.com.

 

VIII. Datensicherheit

1. Wir verwenden innerhalb des Webseiten-Besuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf 128-Bit v3 Technologie zurück. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- bzw. Schloss-Symbols in der Statusleiste Ihres Browsers.

2. Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

 

IX. Nutzung unserer Webseite

1. Beim Aufrufen unserer Webseiten www.met-online.com, www.met-online.info, www.met-online.net, www.rostocker-schiffsmaschinentagung.de, www.thermografie-dienstleistungen.de, www.waermebildkamera-miete.de, www.waermebildkamera-mieten.com werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgerufenen Datei,
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

2. Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Webseite,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Webseite,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

4. Bei Fragen jeglicher Art bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit uns über die in I genannte Adresse oder E-Mail Kontakt aufzunehmen. Dabei sind die Angaben Ihres vollständigen Namens, einer gültigen Telefonnummer und E-Mail-Adresse erforderlich, damit wir wissen, von wem die Anfrage stammt und um diese beantworten zu können. Weitere Angaben können freiwillig getätigt werden. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung. Die bei der Kontaktaufnahme von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage gelöscht.

 

X. Cookie-Informationen

1. Wir setzen auf unseren Webseiten Cookies ein. Unter einem Cookie versteht man ein kurzes Datenpaket, welches zwischen Internet-Servern und Browsern ausgetauscht wird. Der Server sendet das Datenpaket an den Browser Ihres Endgerätes, dieser sendet es bei jedem Aufruf einer Datei wieder an den Server, wenn Sie unsere Webseite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware. In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten.

2. Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir so genannte Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Webseite bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Webseite automatisch gelöscht.

3. Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen.

4. Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO erforderlich.

5. Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.

 

XI. Webanalyse- und Tracking-Dienste

1. Wir nutzen keine Webanalyse – und Trackingdienste.

 

XII. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzhinweise

1. Diese Datenschutzhinweise sind aktuell gültig und haben den Stand gemäß Fußzeile.

2. Aufgrund geänderter gesetzlicher bzw. behördlicher Vorgaben oder durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber kann es notwendig werden, diese Datenschutzhinweise zu ändern. Die jeweils aktuellen Datenschutzhinweise können jederzeit auf unserer Webseite unter https://www.met-online.com/de/datenschutz.html von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.

 
Hauptseite | Impressum | Kontakt | Sitemap | Download | AGB